MKSM’s READY – Ein mitreißender Ohrwurm über das Ende einer Gay Love Story.

0
93

Sexy, jung, gutaussehend und eine Stimme, die einen immer begeistert – die Rede ist von MKSM, dem schwulen Sänger, Songwriter, Geiger und Aktivisten aus Berlin mit russisch-ukrainischen Wurzeln. Im Pride Sommer 2023 war er omnipräsent auf zahlreichen CSDs und lieferte so ganz nebenbei mit LOVING MYSELF die Pride-Hymne des Jahres ab. Damit nicht genug, bastelt MKSM glücklicherweise ständig weiter an neuen Songs und beglückt uns aktuell mit seiner dritten EP inklusive der Single READY. Darin beschäftigt er sich mit der Komplexität von menschlichen Beziehungen – wann ist man wirklich ready füreinander? Oder auch nicht? Wie kann das Ende einer Gay Love Story aussehen? Und was macht man, wenn man den tiefen Wunsch in sich spürt, den anderen glücklich zu sehen, man aber selbst dazu vielleicht noch nicht bereit ist? „Wait for me to be ready. Cause I can’t see you happy – just yet”, singt MKSM und wir glauben es ihm sofort. Der Drum’n’Bass-Beat und die rhythmischen, von MKSM eingespielten Geigen begleiten sowohl die soften Strophen-Vocals als auch die radikal ehrlichen Zeilen des Chorus und gehen einmal mehr sofort ins Ohr.

MKSM zeigt uns dabei, dass Beziehungen nicht immer überdramatisch auseinandergehen müssen und beschenkt uns mit Hoffnung an diesen kalten Tagen im funkelnd neuen Jahr. So schafft es MKSM auch, seinem Ex tatsächlich alles Gute zu wünschen: „I really hope that he is everything you need. Really hope you’ll fight a little less than we did.” Im Musikvideo zeigen MKSM und der Comedian und Schauspieler Philipp Leinenbach den aufrichtigen Abschied von einer Beziehung, als besondere Location diente die Berliner Kultkneipe „Goldener Löffel“ sowie der herbstliche Halensee. Berlin pur, sozusagen. Die Beats gehen dabei einmal mehr sofort ins Ohr und man kann kaum stillsitzen, sobald MKSM seine Stimme erhebt: Kurzum; ein toller Song und eine EP (mit insgesamt fünf Tracks), die es zu entdecken gilt, produziert von Milch-Musik, dem Label von Peter Plate und Ulf Leo Sommer (Rosenstolz). Die beiden Herren erkennen Qualität, wenn sie sie sehen – und bei MKSM ist dies definitiv der Fall. Bereits 2019 gewann der junge Spätaussiedler den britischen »LGBTQ Music Award« – wir sind uns sicher, dabei wird es nicht bleiben. Und wir freuen uns auf mehr! (jh)

 

Mehr unter: mksm-music.com

Instagram + TikTok @ mksm.music

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.