HEISSE KERLE UNTER HEISSER SONNE – Gran Canaria lässt uns den Winter vergessen

Date:

Gran Canaria ist eines der beliebtesten Reiseziele für Gays in Europa! Auch wenn es hippere (Torremolinos), coolere (Ibiza) und stylishere (Mykonos) Urlaubsorte für schwule Männer gibt, ist die Atmosphäre auf der Kanareninsel unvergleichlich. Besonders der Ferienort Playa del Inglés lockt mit einer lebendigen Partyszene, einem wunderschönen Strand und den legendären Dünen von Maspalomas. Der perfekte Ort, um im Urlaub zu entspannen, zu feiern und neue Freundschaften zu schließen.

Playa del Inglés

Gran Canaria hat eine lange Tradition der Offenheit und Toleranz gegenüber schwulen Reisenden. Bereits in den 1970er Jahren war die Insel ein Zufluchtsort für Homosexuelle, die vor den repressiven Gesetzen und der Diskriminierung auf dem europäischen Festland flohen. Seitdem hat sich Gran Canaria zu einem der progressivsten und LGBTQ+-freundlichsten Reiseziele der Welt entwickelt, mit einer lebendigen Szene und einer Vielzahl von Veranstaltungen, die der Community gewidmet sind.

Playa del Inglés ist zweifellos das Herz der schwulen Szene auf Gran Canaria. Der lebhafte Badeort liegt ganz im Süden der Insel. Hierhin verirrt sich nur selten eine Wolke und es regnet fast nie. In Playa del Inglés gibt es eine große Auswahl an Gay Hotels, schwulen Bars und Clubs. Die meisten dieser Locations konzentrieren sich rund um das Yumbo Center. Ein weiterer Hotspot ist der berühmte Schwulenstrand. Hier kannst du tagsüber am Ozean entspannen. Nach Einbruch der Dunkelheit stürzen sich die Gays in das pulsierende Nachtleben. Wenn du einen Urlaub voller Spaß und Action genießen möchtest, dann bist du in Playa del Inglés genau an der richtigen Adresse.

Schwuler Strand in Playa del Inglés

Der beliebteste Strand auf Gran Canaria ist der etwa sieben Kilometer lange Abschnitt der Playa de Maspalomas. Er erstreckt sich von Playa del Inglés bis zum Faro de Maspalomas rund um die Südküste der Insel. Der schwule Strand befindet sich ziemlich genau an der Südspitze Gran Canarias bei den Kiosken 5 und 6 (früher Nr. 7). Da keine Straße zu diesem Strandabschnitt führt, musst Du in jedem Fall einige Kilometer zu Fuß gehen.

Mit seinen im Wind flatternden Regenbogenfahnen kannst du den Gay-Strand schon von Weitem sehen. Hier liegen Hunderte von schwulen Männern – meist nackt – im Sand oder auf Sonnenliegen, die man mieten kann. Da es sich um einen FKK-Strand handelt, kannst du hier auch hüllenlos im Meer baden. An den beiden Strandbuden kannst du erfrischende Getränken und kleinen Snacks kaufen, ideal für eine schnelle Stärkung. Neben den Kiosken wurden vor kurzer Zeit auch ein Toilettenhäuschen, Tische, Stühle und Abfallbehälter aufgestellt. Diese neuen Einrichtungen bieten den Strandbesuchern zusätzlichen Komfort und eine angenehme Atmosphäre.

Dünen von Maspalomas

Zwischen Playa del Inglés und dem Gay-Strand liegen die Dünen von Maspalomas. Sie erstrecken sich über eine Länge von sechs Kilometern und einer Breite von zwei Kilometern. Eine Dünenlandschaft dieser Größe ist einzigartig in Europa. Viele Männer verbinden ihren Strandtag mit einem heißen Dünen-Cruising. Leider ist der größte Teil der Dünen inzwischen gesperrt. Schilder warnen vor dem Betreten des Dünengebietes. Auch wenn sich immer noch viele Leute nicht an das Verbot halten, kann ein schnelles Abenteuer dort in Zukunft teuer werden. Ein siebenköpfiges Aufsichtsteam sorgt nun dafür, dass Einheimische und Touristen nicht vom rechten Weg abkommen. Spaziergänge durch die Dünen sind nur noch auf festgelegten Wegen möglich, die durch spezielle Poller gekennzeichnet sind. Das Gebiet wird sogar mit Drohnen überwacht. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit drastischen Strafen rechnen: Bei leichten Verstößen drohen Bußgelder zwischen 150 und 600 Euro, bei schweren Verstößen bis zu 600.000 Euro! Ziel ist es, das Dünensystem wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. Aber auch ein Spaziergang auf den markierten Wegen durch diese Wüstenlandschaft ist ein beeindruckendes Erlebnis!

Yumbo Center

Die Gay-Szene auf Gran Canaria ist sehr vielfältig. Ob junge Kerle mit Sixpack, Bären mit Bauch, Ledermänner oder elegante ältere Herren: Für jeden Geschmack gibt es die passende Kneipe oder Diskothek. Die meisten dieser Bars und Clubs befinden sich im Yumbo Center. Es wurde zwischen 1982 und 1985 erbaut und hat sich seit seiner Eröffnung zu einem Epizentrum für Vielfalt, Freiheit, Toleranz und Respekt entwickelt. Hier findet man eine große Auswahl an Geschäften (zum Beispiel Souvenirläden, Boutiquen, Parfümerien und einen Supermarkt) und Restaurants. Das Besondere ist jedoch die große Anzahl an Gay-Bars und Gay-Clubs. Tagsüber ist das Yumbo Center ein Ort zum Einkaufen und Essen. Nach Einbruch der Dunkelheit verwandelt es sich in ein Zentrum des schwulen Nachtlebens. Von chilligen Cocktailbars und Cruising-Clubs bis hin zu Klamottenläden und Sex- und Fetischshops findet man hier alles, was das schwule Herz begehrt.

Das Zentrum ist auch bekannt für seine regelmäßigen Events und Feiern, darunter die Maspalomas Pride. Zum CSD auf Gran Canaria finden im C.C. Yumbo große Partys und Bühnenshows statt. Überall wehen stolz die Regenbogenfahnen. Sie sind ein Symbol für die offene und akzeptierende Kultur, die hier gelebt wird. Egal, ob man das Yumbo Center zum ersten Mal besucht oder ein Stammgast ist: Langweilig wird es hier nie. Jeder Besuch verspricht etwas Neues und Aufregendes! Die Vielfalt und Lebendigkeit der internationalen Gay-Szene spiegelt sich an diesem, weltweit einzigartigen Ort wider. Eine Nacht im Yumbo Center auf Gran Canaria wird schnell zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die meisten Besucher kommen aus Deutschland und Großbritannien, doch auch Spanier, Franzosen, Holländer, Isländer und Skandinavier sind hier anzutreffen. Am Wochenende zieht es auch viele einheimische Gays aus Las Palmas in die Bars von Playa del Inglés.

Die besten Gay Bars im Yumbo Center:

– Gio Bar: Hier beginnen wir meist den Abend im Yumbo Center mit einem Aufwärmdrink. Das recht große Lokal befindet sich am Anfang der sogenannten Six-Pack-Zone und bietet auch warme Speisen. Hier sitzt man in bequemen Korbstühlen auf der großen Terrasse und kann die vorbeiflanierenden Männer gut beobachten. Der perfekte Ort also, um den Abend entspannt zu beginnen und andere Gäste kennenzulernen, bevor man sich ins Nachtleben stürzt.

– Spartacus Bar: Das Yumbo Center hat einen quadratischen Grundriss. Nach dem Besuch der Gio Bar gehen wir gerne hinüber auf die andere Seite des Carrés. Hier lassen wir uns gerne in der Spartacus Bar nieder. Auch hier kann man draußen sitzen und die vorbeigehenden Männer beobachten. Meistens füllen sich um diese Zeit die umliegenden Cruising Bars und Sex-Clubs langsam mit Gästen.

– Centre Stage: Den lustigsten Abend meines Lebens hatte ich mit drei Engländern in dieser Musical Bar. Der Laden besteht eigentlich nur aus einer kleinen U-förmigen Theke und einem riesigen Fernseher. Auf diesem laufen ununterbrochen Szenen aus Musicals. Das Publikum besteht hauptsächlich aus Briten, die alle Lieder laut mitsingen können. Wer nicht so gerne singt, kann mit einem Schellenkranz den Takt mitklatschen. Auch wer kein Musical-Fan ist, kann hier eine unvergessliche Zeit verbringen und sich von der Musik und der Partystimmung mitreißen lassen. Ein Faible für britischen Humor und Musik sollte man allerdings mitbringen!

– Bärenhöhle: Das Lokal für schwule Bären ist ein Juwel im Yumbo Center. Die Wände sind mit hunderten Teddybären tapeziert.

– Hummel: Treffpunkt für ältere Schwule und eine der ersten Gay-Bars auf Gran Canaria. Im Inneren gibt es sogar einen kleinen, versteckten, aber gut besuchten Darkroom.

Cruising Bars und Darkrooms

Tanzen und Sex gehören in den meisten Gay Clubs zusammen. Das Yumbo Center ist da keine Ausnahme! Ob House, Techno oder Schlager, hier kann jeder zu seiner Lieblingsmusik tanzen und zwischendurch aufregende Sexabenteuer erleben.

– Pilsbar „Na Und“: Hier kann man eine kleine Reise in die Schwulenszene der 70er und 80er Jahre unternehmen. Die Gäste sind vor allem reifere Herren, die sich zum Ausgehen gerne schick anziehen. Auf der Tanzfläche tummeln sich Männerpaare zu deutschen Schlagern, Boney M und Baccara. Wer eine nette Bekanntschaft gemacht hat, kann sich mit seinem frischen Fang direkt in den benachbarten Darkroom zurückziehen. Der Eintritt ist frei.

– Construction Bar: Eines der größten Lokale im Yumbo Center. Eine Mischung aus Club, Bar und Cruising Area. Das Publikum ist mittleren Alters und zieht vor allem echte Kerle an – und solche, die sich dafür halten. Jeans und Leder sind angesagt. Einen Dresscode gibt es allerdings nicht. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Bunker Bar: Dieser Sex-Club befindet sich direkt gegenüber vom Construction – und wie der Name schon sagt, tief unter der Erde. Über eine metallene Wendeltreppe geht es zu harten Techno-Beats vom Barbereich hinunter in den Bunker. Hier erwartet den Besucher die etwas härtere sexuelle Gangart: In dem ziemlich dunklen Raum gibt es Kabinen mit Glory Holes, Sling-Räume, Spielwiesen, viele stockdunkle Nischen, Käfige (inklusive Hundenapf) und eine Badewanne, in der sich Natursektliebhaber von anderen Gästen anpinkeln lassen können.

– Cruise Bar: Eine ziemlich große, dunkle und volle Cruising-Bar mit sehr gemischtem Publikum im zweiten Stock des Yumbo Centers. Die schier endlosen Gänge führen zu zahlreichen Kabinen, Slings, einem Video-Porno-Raum, Labyrinthen, Glory Holes und Darkrooms. Hier tropft der Schweiß von der Decke. Leder- und Militärklamotten sind willkommen. Man kommt aber auch in normaler Kleidung rein. Einen Dresscode gibt es nicht.

– Noxon Fetish Club: Dieser Laden liegt etwas versteckt im ersten Stock des Yumbo Centers. Einfach die Rampe gegenüber vom Bunker hochgehen. Der Fetisch Club hat jeden Abend geöffnet und die Mottos lassen keine Wünsche offen: Von „Full Naked“ über „Fuck Fest“ bis hin zu „Wet & Piss“ ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Diskotheken

Wie fast überall in Spanien geht auch im Yumbo Center die Party erst spät in der Nacht los. Richtig voll wird es in den Diskotheken des Yumbo Centers meist erst sehr spät in der Nacht!

– Mantrix: Die Gay-Disco befindet sich im obersten Stockwerk des Yumbo Centers. Sie öffnet erst um drei Uhr morgens! Großer Tresen, nette kleine Tanzfläche und ein paar dunkle Ecken zum Rummachen. Nachtschwärmer können hier bis sieben Uhr morgens zur Musik feiern, wenn andere schon im Hotel frühstücken! Wer auf Gran Canaria Spaß haben und tanzen will, ist hier genau richtig.

– Freedom in Heaven Nightclub: Ab zwei Uhr morgens feiert hier im dritten Stock des Yumbos eine bunte Mischung aus Gays, Drags und Normalos. Als Musikmix gibt’s feinste House- und Techno-Tunes aus einem guten Soundsystem. Ab und zu rieselt Kunstschnee von der Decke! Außerdem finden hier alle offiziellen Maspalomas Pride Partys sowie die Freedom Partys statt.

– Mykonos: Disco-Pop-Musik, Videoprojektionen, Tanzfläche und Cruising-Bereich mit Kabinen (nur für Männer) im vierten Stock, zwischen der Bar Tubos und der Diskothek Mantrix. Täglich von 23 Uhr bis 3.30 Uhr geöffnet. Richtig voll ist es aber nur am Wochenende. Hier kann man etwas trinken und mit netten Leuten plaudern oder tanzen. Die Bar hat auch einen kleine Darkroom.

Drag-Queen-Bars & Live Shows

Fans von Travestie- und Drag-Shows kommen im Yumbo Center bei mehreren Shows auf ihre Kosten. Die Drag Queens unterhalten ihre Gäste den ganzen Abend bis spät in die Nacht. Der Eintritt ist frei, Getränke werden an den Tischen serviert.

– Sparkles Show Bar: Die Drag Show befindet sich neben einigen Restaurants und Geschäften im Obergeschoss des Yumbo Centers. Der Weg dorthin ist wegen der vielen Treppen nicht leicht zu finden. Das Team besteht aus den Drag Queens Andi Martine, Tammy Pax, Dinah Mightumfasst, Daniella Mantrapp und dem Showman Michael Marouli. Alle Mitglieder leben seit vielen Jahren auf der Insel und sind beliebte Entertainer im Yumbo Center. Ich hatte das Glück, sie durch einen Freund persönlich kennen zu lernen.

– Ricky’s Cabaret Bar: Seit Jahren eine ziemlich lustige Truppe von Drag Queens, die das Publikum oft zum Lachen bringen. Wer Englisch versteht, ist hier genau richtig. Viel britischer Humor und die Einbeziehung des Publikums sind bei Ricky’s Cabaret Show garantiert. Schüchterne Gemüter können das Programm aber auch aus sicherer Entfernung von Burger King aus verfolgen. Das Lokal befindet sich im Erdgeschoss des Yumbo Centers.

Weitere Sex-Clubs in Playa del Inglés

In den vergangenen Jahren wurde zahlreiche weitere Sex-Clubs auch außerhalb des Yumbo Centers eröffnet.

– The Hole Cruising Bar & The Zone Fetish Terrace: Der großzügige Cruising Club auf zwei Ebenen wurde erst 2018 eröffnet. Er befindet sich im Hotel Jardin del Sol und ist etwa fünf Gehminuten vom Yumbo Center entfernt. Zur Ausstattung gehören eine Bar, Slings, abschließbare Kabinen, mehrere Bereiche zum Anschauen von Pornofilmen, Darkrooms, Betten, Glory Holes, ein belüfteter Raucherbereich im Inneren, zahlreiche Toiletten, ein „Nassbereich“, Schließfächer sowie eine Klimaanlage.

– Zoo Men’s Bar: Dieser Sex-Club für schwule Männer befindet sich in der Av. de Tirajana, der Hauptstraße von Playa del Inglés. Sie ist nur wenige Gehminuten vom Yumbo entfernt und eine der meistbesuchten Cruising-Bars auf Gran Canaria. Am Wochenende tummeln sich hier auch viele Einheimische.

– Reds Club: Direkt neben dem Zoo – im Hotel Barbados – befindet sich eine weitere Gay-Sex-Bar. Diese ist zwar etwas kleiner als die Locations nebenan, dafür gilt das Personal im Reds als freundlicher. Gleitgel und Kondome stehen den Gästen kostenlos zur Verfügung. Wochenprogramm mit Dresscode (z.B. Unterwäsche, Fetisch, nackt).

– TImE oFF by Romeo & Julio: Kleiner Fick-, Fist- und Fetisch-Club im Untergeschoss des Einkaufszentrums C.C. Cita, mit Bar, Kabinen, Slings und vielem mehr.

Sauna Portugal – Gay-Sauna in Las Palmas

Die Sauna Portugal liegt im Zentrum von Las Palmas de Gran Canaria, der größten Stadt der Kanarischen Inseln und Hauptstadt von Gran Canaria. Fast 380.000 Menschen leben hier. Die Gay-Sauna befindet sich in der Calle Portugal 27, nur wenige Schritte vom berühmten Strand Las Canteras entfernt. Sie liegt also nicht in Portugal, sondern der Name leitet sich von der Adresse ab. Leider ist die Sauna von den Ferienorten im Süden der Insel nicht so einfach zu erreichen. Zwar dauert die Fahrt mit dem Mietwagen von Playa del Inglés oder Maspalomas über die Autobahn GC1 nur etwa 45 Minuten, aber in der Innenstadt von Las Palmas ist es schwierig, einen freien Parkplatz zu finden.

Mein Tipp: Neben dem Meeresaquarium „Poema del Mar“ befindet sich ein Parkhaus, in dem man für nur 4,50 Euro den ganzen Tag parken kann! Von dort aus kannst du die Sauna Portugal bequem zu Fuß erreichen. Die Gehzeit beträgt ungefähr 15 Minuten. Am besten kombinierst du deinen Saunabesuch mit einem Stadtbummel oder einem Tag am Las-Centeras-Strand. Alternativ kannst du von den Tourismusorten im Süden auch günstig mit dem Bus nach Las Palmas fahren. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Da sich nur relativ wenige Touristen in diese Sauna verirren, besteht das Publikum hauptsächlich aus Spaniern. Wie in den meisten Gay-Saunen sind die meisten Gäste über 40 Jahre alt. Es finden sich aber auch jüngere Männer unter den Gästen. Insgesamt ist die Altersstruktur gut gemischt.

Klima und beste Reisezeit

Einer der Hauptgründe für die Beliebtheit Gran Canarias ist das ganzjährig angenehme Klima. Die Insel ist bekannt für ihre warmen Temperaturen und ihren Sonnenschein. Hier kannst du zu jeder Jahreszeit einen entspannten Urlaub am Strand genießen. Die beste Reisezeit für Gran Canaria ist von Mai bis Oktober. In dieser Jahreszeit sind die Temperaturen am höchsten und es regnet nur selten. Aber auch in den Wintermonaten kannst du den ganzen Tag in T-Shirt und kurzer Hose herumlaufen und im Meer baden. Lediglich abends kann es etwas kühler werden. Wenn du jetzt dem deutschen Schmuddelwetter entgehen möchtest, ist Gran Canaria genau der richtige Ort! Der Flughafen Gran Canaria wird von fast allen internationalen Flughäfen aus Deutschland angeflogen. Nach etwa viereinhalb Stunden Flugzeit landet man auf der Insel des ewigen Frühlings. Viel Spaß, Männer! (mv)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Share post:

0
Lesezeichen (VIP Leser)
WEITERE LINKSDer GAY-REISEBLOG

Popular

das gefällt dir
WIR GLAUBEN

HEISS FÜR IMMER – BRENT EVERETT feiert 40. Geburtstag

Entdecke die Welt von Brent Everett, dem legendären Pornostar. 🔥

Kommen ohne Saft: Die Realität hinter dem Orgasmus bei Männern

Verständnis für Ejakulation und Orgasmus: Ursachen und Lösungen.

Russland erklärt LGBT-Bewegung als extremistisch: Erste Verhaftungen und Razzien

Russland: LGBT-Verfolgung eskaliert, erste Verhaftungen.

Anmeldung zum Newsletter

Verpasse keine neuen Beiträge mehr. Mit unserem wöchentlichen Newsletter halten wir dich auf dem laufenden. 

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.

Sie haben Post!

Bitte bestätige deine Mailadresse und klicke auf den Link in der Mail.

 

Bitte prüfe auch deinen SPAM-Ordner!

*Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.

Verified by MonsterInsights