DUMME FRAGEN UND EIN NACKTER KERL?

Date:

So mögen wir sie, unsere Boys, oder? Knackig, sexy, halbnackt… doch dann machen sie den Mund auf und stellen plötzlich witzige und bissig markante Fragen. Wenigstens ergeht es einem so, wenn man vor Mario Adrion steht. Der junge Mann treibt sowohl in Deutschland wie auch anderenorts sein Unwesen. Damit ist Mario inzwischen ein beliebter YouTube-Star geworden und schaffte es auch zur letzten Staffel von American Idol. Er begeisterte Juroren wie Katy Perry oder auch Lionel Richie, indem er seinen Casting-Song in seinem „typischen Outfit“ vortrug.

Seine Videos beginnen dabei immer gleich – in einem einzigen Atemzug begrüßt er seine Fans mit den Worten: „IST-A-MEEE… MAARIOOO!“ Inzwischen ist der sexy Kerl so berühmt geworden, dass er seinen Job als Unterwäsche-Model für die Stand-Up-Bühne aufgegeben hat. Erfolgreich ist Mario auch deswegen, weil er ganz offen über die Schattenseiten der Modewelt spricht: „Es begann mit einigen Unterwäsche-Shootings, bei denen die Fotografen versuchten, meine Unterwäsche ´zurechtzurücken´ und mich dabei immer wieder im Schritt berührten. Man lernt, damit zu leben – Annäherungsversuche sind durchaus üblich in der Branche. Einmal wurde mir auch das Cover eines großen Magazins angeboten, wenn ich dafür dem Fotografen einen Blowjob geben würde. Es ist eine unausgesprochene Regel, dass Models nicht zu sensibel sein dürfen. Von uns wird erwartet, dass wir mitspielen. Ich behaupte nicht, dass alle erfolgreichen Models sich auf solche Angebote einlassen, aber ich kenne doch eine Menge Jungs, die sehr große Kampagnen mit sehr großen Designern machen, nachdem sie zuvor ein Wochenende mit ihnen in den Hamptons verbracht haben.“

Heute lebt der junge YouTube-Star in Los Angeles, begonnen hat dabei alles in Deutschland, so Mario weiter: „Ich komme aus einer kleinen Stadt in Deutschland, in der niemand etwas Kreatives macht. Wie aus dem Nichts wurde ich von einem Model-Agenten aus New York City angesprochen, der mir eine Chance bot. Ich entschied mich dafür, nicht weil ich das Modeln so liebte, sondern weil ich die Herausforderung und die Möglichkeit sah, um die Welt zu reisen.“ Inzwischen ist die Bühne zu seiner Welt geworden – und wir freuen uns, dass er uns daran teilhaben lässt.

„Ich möchte die Menschen dazu inspirieren, mutig zu sein, Ängste zu überwinden und Spaß zu einer Priorität in ihrem Leben zu machen. Ich habe die Sicherheit meiner Kleinstadt verlassen und trotz einiger Herausforderungen, die ich auf meinem Weg erlebt habe, könnte ich heute nicht glücklicher sein“, so Mario abschließend. (js/jh)

marioadrion.com

Redaktionhttps://him-magazine.de
Wir verstehen uns als ein ehrliches, sexpositives Magazin, das nicht fremdbestimmt Themen vorgibt, sondern mit der Community zusammen Themen anspricht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Share post:

0
Lesezeichen (VIP Leser)

Popular

das gefällt dir
WIR GLAUBEN

Tom Daley plaudert über Männer und Schwanz-Socken!

Er will es noch mal wissen! Jetzt ist es offiziell...

TAG GEGEN HOMOPHOBIE – Wie steht es um die Gay-Community

Tag gegen Homophobie: Herausforderungen und Fortschritte

Ich habe den schwarzen Gürtel im Deepthroaten

Pornosuperstar Robert Royal im HIM-Exklusiv-Interview  Der Österreicher Robert  Royal startete...

Keine einfachen Parolen bitte! Queere Politik ist für US-Schwule nicht wichtig

Queere Politik in den USA: Weniger wichtig für Schwule.

Anmeldung zum Newsletter

Verpasse keine neuen Beiträge mehr. Mit unserem wöchentlichen Newsletter halten wir dich auf dem laufenden. 

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.

Sie haben Post!

Bitte bestätige deine Mailadresse und klicke auf den Link in der Mail.

 

Bitte prüfe auch deinen SPAM-Ordner!

*Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.

Verified by MonsterInsights