Die größte Fetish-Party der Welt öffnet bald ihre Pforten – Darklands Festival 2024!

Date:

Jubel, jauchzet, jubiliert – so könnte man die Vorfreude auf Darklands zusammenfassen. Ende diesen Monats ist es endlich soweit und für eine knappe Woche verwandelt sich das belgische Antwerpen in das internationale Mekka aller Fetisch-Freunde. Das Besondere an Darklands ist dabei eine seltsam anmutende Symbiose, die doch bestens funktioniert: Hier kommen Fetischfans aus der ganzen Welt mit all ihren unterschiedlichen Interessen und Vorlieben zusammen und trotzdem fühlt sich alles immer noch wie ein großes, wunderbares Familientreffen an.

DARKLANDS FESTIVAL

27. Februar bis 04. März 2024

Antwerpen/Niederlande

Wer Darklands noch nicht kennt, kann vorschnell den Eindruck gewinnen, eine Woche lang dreht sich alles nur um Sex. Natürlich gehören Fetisch und Sex zusammen, doch es wäre schlicht falsch, das internationale Festival nur auf sexuelle Lust herunterzubrechen. Für die meisten Besucher geht es um ein Wiedersehen, spannende Gespräche, darum, neue, interessante Menschen kennenzulernen, mehr über den eigenen und andere Fetische zu entdecken und seinen eigenen Horizont zu erweitern – das alles in einer sichtlich angenehmen und sicheren Umgebung, jenseits aller Anfeindungen und Vorurteile, denen sich die Fetisch-Community bis heute stellen muss, leider auch mancherorts aus den eigenen Reihen. Bei Darklands sind alle willkommen, auch die anderenorts als „Schmuddelkinder“ verschrienen Sexarbeiter oder Pornodarsteller. „Eine große Fetisch-Familie vereint sich endlich wieder in einem der kultigsten Gebäude Antwerpens, das jeder Fetisch-Liebhaber kennt. Es ist ein Wochenende voller Wiedersehen von Freunden und Fetisch-Liebhabern, aber es ist auch die Zeit, in der man neue Freunde finden und Freundschaften fürs Leben schließen kann“, sagt Mr. Leather Belgien Niels. Und sein „Amtskollege“, Mr. International Rubber Pusckatt Pumera Onyx, ergänzt: „Meine Erfahrungen mit verschiedenen Fetisch-Veranstaltungen hatte ich früher hauptsächlich in den Vereinigten Staaten gemacht, und ich fand diese Veranstaltungen großartig und einzigartig. Meine Sichtweise hat sich jedoch geändert, als ich Darklands erlebte, hier gab es ein weitaus größeres Maß an Fetisch, etwas, das ich vorher noch nicht erlebt hatte. Darklands ist an sich schon eine beeindruckende Veranstaltung. Die Menschen, die Entertainer, die Anbieter, die Anfänger und die erfahrenen Kinkster, die alle an einem Ort versammelt sind, schaffen ein einzigartiges Unterfangen, weil man nicht lange suchen muss, um den Kink oder Fetisch zu finden, den man begehrt; es ist alles an einem Ort. Darklands hat einen Raum für alle Erfahrungsstufen geschaffen, in dem sich jeder willkommen und frei genug fühlt, um sich neuen Kinks und Fetischen hinzugeben, ohne verurteilt zu werden.“

Darklands, ein besonderer Ort für Fetisch-Freunde weltweit

Genau das betonten auch immer wieder die Macher hinter Darklands wie Organisator Jeroen Van Lievenoogen, der zudem bekräftigt: „Genießt es, habt Spaß und schafft Erinnerungen, die lange anhalten!“ Damit das bestmöglich gelingt, wird es auch in diesem Jahr wieder mehrere neue Fetische, zahlreiche spannende Events und schlicht mehr als je zuvor geben. Die Bühnen werden größer ebenso wie der beliebte Vendor Markt und Mister B. feiert sein 30-jähriges Jubiläum bei Darklands, ein besonderes Highlight, das für viele spannende und interessante Momente sorgen dürfte. „Darklands wird für mich immer ein besonderer Ort sein. Als ich zum ersten Mal als Assistent hier war, war ich überwältigt von der Menge an unterschiedlichen Fetischisten, die es hier gab. Die Art, wie sie ihren Fetisch lebten und wie sie miteinander interagierten und auch mir das Gefühl gaben, sofort Teil dieser großen Gemeinschaft zu sein, war unfassbar“, schwärmt Kirk, der kurz darauf zum European Puppy 2023 gewählt wurde. „Als der neue Vertreter der Community versuche ich, all die Liebe und Unterstützung weiterzugeben, die ich selbst erhalten habe. Woof! Woof! Wir sehen uns bei Darklands!“

Der größte Playroom der Welt

Liebe lässt sich hier tatsächlich auf unterschiedliche Arten teilen, das darf, muss aber nicht sexuell sein. Aber natürlich bekommt auch die Sexualität der Fetisch-Freunde hier genug Raum und Platz, sich zu entfalten. Dazu laden eigene Bereiche ein, beispielsweise der Bondage Dome, die Fist-Butt-Höhle, die Hardplay Area oder der Playroom, das weltweit größte Spielzimmer für schweißtreibende Momente in brandneuem Layout mit endlosen Korridoren, mehreren Labyrinthen und speziellen Räumen. Digitale Creators können sich außerdem in eigenen „Just-For-Fans“-Decks austoben und streamen, ansonsten gilt ähnlich wie in Las Vegas: Was in Darklands passiert, bleibt auch in Darklands. Auch dieses Konzept schafft in Zeiten allseits erwarteter digitaler Erreichbarkeit eine besondere Form von Safe Space. In eben solchen Räumen lässt sich dann wunderbar bei den Masterclasses mehr erfahren über den eigenen oder einen neuen Fetisch: „Die Weitergabe von Wissen in unserer Gemeinschaft ist eines unserer Hauptziele hier bei Darklands. Die Ausbilder sind entweder Profis oder erfahren in ihrem Fachgebiet“, so das Orga-Team. Jeder Kurs dauert eine Stunde und wird in englischer Sprache gehalten, die Anzahl der Plätze für jede Masterclass ist auf 25 Personen begrenzt, also Tickets bestenfalls zeitnah sichern. Die Vielfalt der Angebote ist unübertroffen: Von Harness, erotische Hypnose und Edging über Bondage in Play, dem Geheimnis von Master- und Slave-Beziehungen oder der Frage, wie wir bestmöglich unseren Kink kommunizieren, ist alles dabei. Oder wie wäre es mit einem Gefühl des Fliegens in Seilen, dem Suspension Bondage, den Schattenseiten bei Master und Sklaven oder der Lust auf Schmerzen? Immer wieder gibt es auch Angebote, die die Sicherheit bei den einzelnen Fetischen hervorheben oder auch gesundheitliche Aspekte aufgreifen. Lustvoll und witzig wird es dabei sicher auch beim Faustfick Speed Dating, einmal für Tops und einmal für Bottoms. Wir können auch alles Wichtige lernen über Fesselspiele, den perfekten Weg hinein in die Leder-Community oder auch dem Impact Play. Und wir werden darüber beraten, warum Fisting vor allem auch eine Kopfsache ist und wie wir beispielsweise nur durch eine Fisting-Massage einen Mann zum Orgasmus bringen können. Auch Latexfreunde und Shibari-Interessierte kommen nicht zu kurz. Wer nach so viel Wissensvermittlung Lust auf Shopping hat, dem sei der Vendors Markt empfohlen, rund sechzig Aussteller lassen auch dein Herz mit Sicherheit höherschlagen, versprochen. Dazu kannst du dir die besten Fetisch-Fotografien des Jahres bei Morepixx sowie die spannendsten schwulen Kunstwerke der Galerie Mooi Man ansehen.

Jeder Kink erfährt seine Würdigung

Auch direkt für verschiedene Kinks bietet Darklands ein eigenes Programm an, zum Beispiel für Skins & Punks, Fist, Sportswear, Leather oder auch Puppy. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten bei den sogenannten Socials, also stressfreien Kennenlerntreffen, mehr über spezielle Fetische und ihre Freunde zu erfahren – von Amercian über WFSC, Naked oder neu den Hypnokink ist alles möglich. Oder wolltest du nicht längt mal wissen, was hinter dem Mumifizierungs- oder Vakuum-Fetisch steckt? Auch Superhelden-Freunde kommen ebenso auf ihre Kosten wie Zigarrenliebhaber, Trans-Menschen oder Personen mit einer Behinderung. Natürlich kann man auch bei den Youngsters reinschauen oder einmal genau nachfragen, was so ein XXL-Content Creator eigentlich so treibt. Daneben tummeln sich die Bärenfreunde direkt neben den Furry- und ABDL-Fetischisten. Und wer übrigens gleich klare Verhältnisse schaffen will, greift einfach zu den Top- oder Bottom-Armbändern von Locker Gear, die direkt aufzeigen, was man beim Gegenüber erwarten kann.

Bigger is better

Auch anderweitig zeigt Darklands klare Kante, denn mit einer vierten riesigen Showbühne ist das Festival größer als je zuvor – manchmal ist die Größe eben doch entscheidend, oder? Die Partys auf Darklands sind sowieso legendär und immer einen Besuch wert, beispielsweise der Eröffnungsgig, die Mayhem-Party, oder auch die Fury- oder Rage- sowie Fusion-Party – hier wird es nicht nur auf der Bühne dank Flammenwerfer verdammt heiß. Wer zwischendurch seine Lippen befeuchten will, der hat die Qual der Wahl aus beinahe einem Dutzend Bars, wir empfehlen die Darkroom Bar. Lecker anderweitig speisen lässt sich natürlich auch im Darklands Restaurant – es gibt zudem mehrere besondere Dinner-Abendveranstaltungen sowie den bereits berühmten Fetisch-Brunch am Sonntagmittag. Auch an Vegetarier wurde gedacht. Ein besonderes Highlight dürfte dabei natürlich das Jubiläumsdinner von Mister B. werden inklusive Risotto mit Waldpilzen und Scampi, einer Entenpastete, Kalbsrücken mit Estragon, belgischen Pommes Frites sowie einem Rindergulasch. Zum Abschluss gibt es ein Zitronen-Törtchen und spätestens dann kann man sich bei Mister B. auch gleich mit neuen, größeren Fetisch-Klamotten eindecken. Mindestens genauso lecker wird es sicherlich auch beim Skins & Punks BBQ – es gibt soviel Fleisch, wie man will. Den Rest überlassen wir eurer Fantasie. Frische Luft kann man übrigens auch außerhalb der berühmten Messehalle Waagnatie bei der Fetisch-Städteführung durch Antwerpen schnuppern und entdecken, wie viel die Stadt für Fetischfans auch anderweitig zu bieten hat.

Und für Spielfreunde gibt es das Big Charity Quiz oder auch das Camp as Feck Musik-Bingo. Deinen menschlichen Puppy kannst du übrigens solange ins Bällebad beim Mr-S Camp K9 schicken, ihn seine Wendigkeit beim Puppy Soccer beweisen lassen oder du gönnst ihm beim Puppy Walk etwas mehr Auslauf – so ganz nebenbei übrigens der größte Puppy-Spaziergang der Welt. Bleibt das Hündchen zu lange weg, kann man es sich bei den Drag Shows im House Of Riegillio gutgehen lassen. Oder man besucht eine der zahlreichen Game Shows, beispielsweise Kink Master, Kinky Blind Date oder den Toy Time Twister, bei dem sich halbnackte Jungs gerne genüsslich verrenken. Drei Tage lang werden zudem auch internationale Pornostars dem Publikum einheizen, zugesagt haben unter anderem bereits Alex Tikas, Hungerff, Jafar, Marc Angelo, Wolf Rayet sowie Santi Noguera. Ein anderes Highlight dürfte die Verleihung der X-Awards in über zehn Kategorien werden, darunter Person, Event, Party oder auch Fetisch Pornostar des Jahres. Und natürlich wird an anderer Stelle auch unter anderem der neue Mr. Leather Belgien, der Mr. Fetish World sowie der Mr. Superhero International 2024 gekürt werden. Abschließend stelle dir vor, all das, wovon wir dir eben berichtet haben, macht immer noch nur einen kleinen Teil von Darklands aus. Verstehst du es jetzt? Darklands ist grenzenlos und schafft Raum für viele neue Erfahrungen. (jh)

 

Redaktionhttps://him-magazine.de
Wir verstehen uns als ein ehrliches, sexpositives Magazin, das nicht fremdbestimmt Themen vorgibt, sondern mit der Community zusammen Themen anspricht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Share post:

0
Lesezeichen (VIP Leser)
WEITERE LINKSDARKLANDS 2024

Popular

das gefällt dir
WIR GLAUBEN

HEISS FÜR IMMER – BRENT EVERETT feiert 40. Geburtstag

Entdecke die Welt von Brent Everett, dem legendären Pornostar. 🔥

Kommen ohne Saft: Die Realität hinter dem Orgasmus bei Männern

Verständnis für Ejakulation und Orgasmus: Ursachen und Lösungen.

Russland erklärt LGBT-Bewegung als extremistisch: Erste Verhaftungen und Razzien

Russland: LGBT-Verfolgung eskaliert, erste Verhaftungen.

Anmeldung zum Newsletter

Verpasse keine neuen Beiträge mehr. Mit unserem wöchentlichen Newsletter halten wir dich auf dem laufenden. 

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.

Sie haben Post!

Bitte bestätige deine Mailadresse und klicke auf den Link in der Mail.

 

Bitte prüfe auch deinen SPAM-Ordner!

*Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.

Verified by MonsterInsights