SCHWÄNZE SIND GEIL – FROSTY

Date:

Der neue OnlyFans-Shootingstar Jakob Brüll alias Frosty im Exklusiv-Interview

Er ist jung, verdammt sexy, kommt aus Deutschland und hat in diesem Jahr seine erfolgreiche Musical-Karriere als Sänger und Schauspieler vorerst auf Eis gelegt, um sich zur Freude vieler schwuler Männer bei OnlyFans auszutoben – das macht er so gekonnt und erotisch, dass einige seiner Videos bereits über eine Million Aufrufe bekommen haben und ihm inzwischen weit über 300.000 Menschen online auf diversen Social-Media-Kanälen folgen. Ein Ende ist glücklicherweise nicht in Sicht. Sein Name: Jakob Brüll alias Frosty – sein Zweitnamen bezieht sich auf den sexy Jack Frost aus dem 3D-Animations-Fantasyfilm „Die Hüter des Lichts“. Im Exklusiv-Interview mit dem HIM MAGAZINE zeigt sich dabei sehr schnell, dass Jakob nicht nur viel Spannendes in der Hose, sondern auch im Kopf hat – ein junger Mann, von dem wir noch viel hören und natürlich hoffentlich auch sehen werden.  

Du hast seit diesem Sommer einen OnlyFans-Account und gehörst inzwischen bereits zu den weltweit erfolgreichsten Top-Creatoren hier. Dabei soll eine unerwartet hohe Rechnung deiner Krankenkasse der Grund für deinen Einstieg gewesen sein.

Ich habe schon lange davor mit dem Gedanken gespielt, mit OnlyFans anzufangen. Die hohe Rechnung von der Krankenkasse hat im Endeffekt nur dazu geführt, dass ich mir selbst dann den Einstieg in OnlyFans endlich erlaubt habe.

Da müssen wir deiner Krankenkasse also rückwirkend sehr dankbar für sein! Wenn man dir auf Social-Media folgt, hat man den Eindruck, Du lebst gerade „die beste Zeit deines Lebens“. Du bist eben erst auch nach Berlin umgezogen. Was gibt dir die Stadt oder die Community hier, was Du woanders nicht gefunden hast?

Ich habe lange Zeit an Orten gelebt, an denen man als schwuler Mann offen auf der Straße angegangen wird. Homophobie ist ein gigantisches Problem in Deutschland und Berlin ist die queerfreundlichste Stadt, in der ich bisher gelebt habe. Es schadet auch nicht, in einer Stadt zu leben, in der so viele queere Menschen leben, dass man auch eine realistische Chance auf positive Dating-Erfahrungen hat.

Genau mit dem Thema, dem schwulen Dating-Leben, bist Du mir online auch das erste Mal aufgefallen, als Du deinen Followern mehrfach erklärt hast, dass „Gay-Dating fucking scheiße“ ist.

Gay Dating ist fucking scheiße! Es gibt einige Punkte, die das Dating-Verhalten von queeren Männern problematisch machen! Das ist ein RIESENTHEMA! Meiner Erfahrung nach ist das Hauptproblem, dass man als queerer Mann abhängig von Dating-Apps ist!

Hast du denn als OnlyFans-Star damit nach wie vor Probleme?

Natürlich! Mir machen Collabs und generell Treffen mit anderen Creatoren mega viel Spaß – sonst würde ich es auch nicht machen! Aber ich bin ein sehr introvertierter Mensch, was bedeutet, dass mir Treffen mit Menschen immer auch Energie ziehen. Durch OnlyFans habe ich auch weniger Zeit für Dates, aber das ist in Ordnung.

Was nervt dich denn bis heute beim Gay-Dating besonders?

Du wirst oft verarscht! Du weißt nie, ob die Person, mit der du schreibst, ein Fake-Profil ist oder nicht. Versetzt wird zwar jeder einmal, aber in der Gay-Community kommt das zudem ein bisschen häufiger vor.

Wenn man deine Videos ansieht, bist Du auch politisch ein sehr aktiver Mensch, immer wieder vertrittst Du auch klar Positionen zu aktuellen Themen und stellst dich auch eindeutig gegen eine AfD-Politik.

Die AfD erreicht zurzeit ein Umfragehoch wie noch nie zuvor! Und das ist mehr als nur gefährlich! Hier stehen wortwörtlich Leben auf dem Spiel! Denn wenn diese Partei regiert, dann können sich alle queeren Männer und Frauen, alle Transpersonen, alle Menschen, die sich offen gegen die AfD eingesetzt haben, alle Menschen, die nicht in Deutschland geboren sind, alle Menschen, die nicht „deutsch“ aussehen und alle Frauen, die nicht Fan von dem Bild einer traditionellen Hausfrau sind, von ihren Rechten verabschieden!

Du bist fit, siehst sexy aus und hast auch ordentlich etwas in der Hose – passt also perfekt für OnlyFans. Trotzdem die Frage: Hattest Du anfangs Hemmungen oder Bedenken, dich nackt in pornografischen Videos der ganzen Welt zu zeigen und Sex mit diversen Kerlen online zu haben? Ich kann mir vorstellen, dass einem da zuvor viele Gedanken durch den Kopf gehen – beispielsweise auch die Frage, ob eine vielleicht irgendwann mal gewünschte Rückkehr auf die Musical-Bühne dann noch möglich ist?

Klar hatte ich Bedenken! Deswegen habe ich ja auch erst so spät mit OnlyFans angefangen. Aber ich hätte es mir nie verziehen, wenn ich aus Angst davor, von konservativen alten Männern verurteilt zu werden, nie mit OnlyFans angefangen hätte. Und heute denke ich, wenn jemand wirklich so konservativ ist, dass er ein Problem damit hat, mit mir zu arbeiten, nur weil ich OnlyFans-Creator bin, dann möchte ich gar nicht erst mit diesem Menschen arbeiten! Und zu der Rückkehr auf die Musical-Bühnen: Da sind schon einige Sachen geplant! Ich werde auf jeden Fall wieder in Musicals spielen!

Das freut uns sehr! Wie haben denn deine Freunde oder auch deine Familie darauf reagiert, dass Du jetzt als erotischer Creator arbeitest?

Mein Coming-Out als queerer Mann war eine Katastrophe! Dagegen war die Reaktion auf OnlyFans sehr, sehr supportive! Meine Freunde waren in beiden Themen immer sehr supportive!

Genau mit deinem schwierigen Coming-Out und deiner Jugendzeit, in der Du viel Mobbing und Hass abbekommen hast, gehst Du in deinen Videos ja auch sehr offen und ehrlich um. Magst Du uns ein wenig davon erzählen? Und was hast Du für dich aus dieser Zeit mitgenommen?

Ich hätte mir gewünscht, dass ich damals viel offener mit meiner Homosexualität umgegangen wäre. Aber dafür war ich einfach nicht selbstbewusst genug. Es ist außerdem sehr schwierig, einen positiven Bezug zu seiner eigenen Sexualität aufzubauen, wenn du täglich von Mitschülern als Schwuchtel beschimpft wirst! Ich habe zu dieser Zeit das Vertrauen in die Welt komplett verloren, etwas, woran ich heute noch täglich arbeiten muss! Wir brauchen daher mehr Serien wie „Heartstopper“, die Queer-sein endlich mal positiv, hoffnungsvoll und schön zeigen!

Da bin ich absolut bei dir! Vor allem auch mit Blick auf die Tatsache, dass die Fälle von Depressionen und Angstzuständen unter homosexuellen und queeren Jugendlichen in Deutschland immer stärker zunehmen und das Coming-Out bis heute für viele immer noch eine große Hürde darstellt. Du hast harte Zeiten durchgemacht und bist jetzt superhappy – was würdest Du vielleicht jungen homosexuellen Menschen gerne sagen, die gerade eine schwere Zeit durchmachen? Was kann helfen?

Die Welt, in der du lebst, ist so viel größer, als du glaubst! Wenn man in einer toxischen Struktur gefangen ist, macht man sich die Welt oft winzig. Da bleibt dann nur Zuhause, Schulweg und Schule. Wenn du aber aus dieser Welt heraustrittst, wirst du so viele wundervolle Menschen und Dinge finden! Generell, suche dir Menschen, die du verdient hast. Menschen, die sich freuen, wenn du dabei bist und denen es auffällt, wenn du fehlst. Menschen, die dich nicht nur so akzeptieren, wie du bist, sondern dir auch genug Sicherheit geben, dass du dich gar nicht verändern und verstellen möchtest.

Auch heute noch wirst Du gerade online immer wieder angegriffen, gerne auch wird deine sexuelle Freizügigkeit thematisiert. Ärgert es dich, dass ein junger sexuell aktiver Mann immer noch irgendwie so ein negatives Image verpasst bekommt? Wie blickst du auf diese Entwicklung?

Ja, ich bekomme viele solche Nachrichten. Aber ich würde sagen, es entwickelt sich in beiden Richtungen, sprich, es gibt zwar eine Rückentwicklung hin zu konservativen Strukturen, aber im Gegenzug auch einen Anstieg an Toleranz und Freiheit.

Aber wie gehst Du trotzdem mit den digitalen verbalen Angriffen um? Lässt dich das kalt, nervt es dich – oder welchen Weg hast Du für dich gefunden, bestmöglich damit umzugehen?

Ich versuche Social-Media als Spiel zu betrachten! Jede Interaktion zu meinen Videos ist eine Interaktion und pusht damit den Algorithmus. Klar, wenn man Morddrohungen oder ähnliches bekommt, ist das kein Spaß mehr! Aber das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

Da hast Du absolut recht! Jakob, wir müssen jetzt noch ein bisschen über Sex reden, denn das interessiert unsere Leser definitiv auch sehr. Also, verrate uns als „Dating-Opfer“ mit viel sexueller Erfahrung: Wann ist Sex richtig gut für dich?

Beim Sex hat Egoismus keinen Raum. Sex kann so verschieden sein! Ich liebe es, wenn ich um Kontrolle kämpfen muss, aber auch, wenn der Partner unglaublich einfühlsam und verständnisvoll ist. Ich liebe es, wenn man dieselbe Energie hat, wenn vieles fast animalisch passiert, ohne darüber reden zu müssen. Auf der anderen Seite liebe ich es aber auch, wenn man offen und direkt sprechen kann und zusammen Dinge ausprobiert und auch mal scheitern darf.

Du bist in deinen Filmen sehr flexibel, sagst auch selbst von dir, Du bist versatile. Entspricht das, was wir sehen, auch deinem privaten Sexleben oder gibt es gewisse Punkte, die Du uns vielleicht noch verraten magst?

Ich bin privat tendenziell eher passiv, aber das kommt auch ganz auf die andere Person an, darauf, was er mir für Energie gibt, und auf meine Stimmung in dem Moment.

Du hältst deinen Körper sehr fit – ist dir das Aussehen auch bei Männern wichtig, die vielleicht mehr für dich werden könnten als ein rein sexuelles Abenteuer? Oder anders gefragt, was muss ein Mann haben oder sein, damit Du dich vielleicht doch in ihn verknallen könntest?

Ich finde es immer schwierig, nach einem Typ zu fragen. Ich finde, bei Dates ist es wie beim Klamotten-Shopping, erst, wenn du die Person live erlebst, kannst du sagen, ob es wirklich passt oder nicht – das dann aber in Sekunden. Ich rede dabei nicht nur vom Aussehen einer Person.

Gibt es trotzdem gewisse Körperteile, die dich besonders ansprechen?

Schwänze sind geil! Ich bin jemand, der einen Schwanz sehen kann und sich denkt: Damn! Das ist hot! Das bedeutet noch lange nicht, dass ich mich dann auch mit dieser Person treffe, aber irgendwie triggern die etwas bei mir. Ich liebe auch Augen. Wenn ich jemandem in die Augen sehe, dann erfahre ich so unglaublich viel über diesen Menschen. Und dann ist da noch der Nacken – ein muskulöser Nacken ist so absurd hot!

Und welche Körperpartien findest Du bei dir besonders und hot und sexy?

Hmm… ich liebe meine Augen. Und meine Jawline!

Ja, deine Kinnlinie ist echt sehr markant und sexy! Als Musicaldarsteller, welche drei Songs beschreiben dein bisheriges Leben am besten?

Role of a lifetime (Bare), Maybe this time (Cabaret) und Waving through a Window (Dear Evan Hanson).

Du reist gerade auch immer wieder um die Welt, es sieht so aus, dass vor allem sonnige Landstriche es dir besonders angetan haben. Bleibt Deutschland dein Lebensmittelpunkt oder eher doch nicht?

Solange sich die Zustände in Deutschland nicht weiter zuspitzen, bleibe ich gerne in Berlin! Aber ja, ich liebe sonnige, warme Städte in Europa und weltweit.

Du bist auch ein eifriger Computerspielliebhaber und man kann dich auch live via YouTube zocken erleben. Was fasziniert dich so sehr an den digitalen Welten zwischen Eldenring und Pokemon?

Ich zocke seit meiner Kindheit. Ich liebe es, mich in eine andere Welt zu flüchten. Spiele wie Dark Souls und Eldenring bringen mir außerdem Durchhaltevermögen bei. Es gibt wenig Gefühle auf der Welt, die so schön sind, wie einen overpowerten Boss besiegt zu haben, ohne auch nur einmal getroffen worden zu sein.

Kommen wir zu unserer schnellen Schlussfragerunde – dein Lieblingsessen?

Aktuelle gerade Sushi.

Dein Lieblingsfilm?

Herr der Ringe 2

Dein Lieblingsbuch?

Der Name des Windes

Deine liebste Sexstellung?

Reiten und Doggy

Küssen und Kuscheln oder doch lieber wild und leidenschaftlich?

Kommt auf den Typen an!

Der perfekte Tag für dich?

Ein Tag, an dem ich viel geschafft habe und am Ende sage: Nice, das war ein guter Tag!

Hunde- oder Katzenliebhaber?

Katze

Der dümmste Anmachspruche, den Du bisher bekommen hast?

Anmachsprüche sterben zum Glück aus. Leute, schreibt einfach „Hey“, ihr müsst nicht kreativ oder besonders sein mit der ersten Nachricht!

Eine Sünde, der Du nicht widerstehen kannst?

Ben and Jerry´s Eiscreme!

Jakob, vielen Dank für das tolle Gespräch und viel Erfolg für deine berufliche und private Zukunft! (ms)

Instagram @ fr_ost_y / twitter “X”@frostyonlyboy

Redaktionhttps://him-magazine.de
Wir verstehen uns als ein ehrliches, sexpositives Magazin, das nicht fremdbestimmt Themen vorgibt, sondern mit der Community zusammen Themen anspricht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Share post:

0
Lesezeichen (VIP Leser)

Popular

das gefällt dir
WIR GLAUBEN

DIE LIZENZ ZUM TÖTEN: Sam Ledger bringt mit seinem Arsch die Kerle um den Verstand

Sam Ledger, ein 22-jähriger Twink aus Hawaii, erfreut sich...

Entdecke deine Leidenschaften, verbinde dich mit Gleichgesinnten und lebe dein authentisches Selbst

Die Welt des Fetischs bietet mehr als nur sexuelle...

Die größte Fetish-Party der Welt öffnet bald ihre Pforten – Darklands Festival 2024!

Jubel, jauchzet, jubiliert – so könnte man die Vorfreude...

DER RISS IN DER COMMUNITY: Mythos, Verschwörungswahn oder Wirklichkeit?

Es gibt keine Trennung zwischen LGB und TQ* und...

            

            

                        
            
            
Registrierungen
Es ist kein Anmeldeformular ausgewählt.
(Klicke zum Auswählen auf den Stern auf der Formularkarte)
Bitte melde dich an, um diese Seite zu sehen.
Bitte melde dich an, um diese Seite zu sehen.
Bitte melde dich an, um diese Seite zu sehen.

Anmeldung zum Newsletter

Verpasse keine neuen Beiträge mehr. Mit unserem wöchentlichen Newsletter halten wir dich auf dem laufenden. 

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.

Sie haben Post!

Verified by MonsterInsights