Druck auf der Taste!

Date:

Wir wissen ja längst, dass das Internet nur erfunden wurde, um Pornos zu schauen. Logo! Amerika beweist in diesen Tagen einmal mehr, wie scheinheilig dabei einige Bewohner doch sind. Eine Studie im Auftrag eines Pharmaunternehmens fand jetzt heraus, dass die meisten Sexanfragen und Only-Fans-Angebote ausgerechnet aus jenen US-Bundesstaaten (Georgia, Mississippi, Louisiana, Texas) kommen, deren politische und religiöse Vertreter besonders eifrig gegen Sexpositivität und Homosexualität hetzen. Sicherlich nur, um die „verdorbene Moral“  besser überwachen zu können. So sind sie, die modernen Sittenwächter, aufopferungsvoll, bis das Schwänzchen ganz wund gerubbelt ist.

Redaktionhttps://him-magazine.de
Wir verstehen uns als ein ehrliches, sexpositives Magazin, das nicht fremdbestimmt Themen vorgibt, sondern mit der Community zusammen Themen anspricht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Share post:

0
Lesezeichen (VIP Leser)

Popular

das gefällt dir
WIR GLAUBEN

TAG GEGEN HOMOPHOBIE – Wie steht es um die Gay-Community

Tag gegen Homophobie: Herausforderungen und Fortschritte

Ich habe den schwarzen Gürtel im Deepthroaten

Pornosuperstar Robert Royal im HIM-Exklusiv-Interview  Der Österreicher Robert  Royal startete...

Keine einfachen Parolen bitte! Queere Politik ist für US-Schwule nicht wichtig

Queere Politik in den USA: Weniger wichtig für Schwule.

PORNO-OSCARS: Ein junger Spanier ist Rekordhalter

Ende dieses Monats ist es wieder soweit – in...

Anmeldung zum Newsletter

Verpasse keine neuen Beiträge mehr. Mit unserem wöchentlichen Newsletter halten wir dich auf dem laufenden. 

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.

Sie haben Post!

Bitte bestätige deine Mailadresse und klicke auf den Link in der Mail.

 

Bitte prüfe auch deinen SPAM-Ordner!

*Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.

Verified by MonsterInsights